Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Schritt für Schritt ins Eigenheim

Schritt für Schritt ins Eigenheim

Diese Punkte sollten Sie unbedingt beachten

Sie träumen von einem eigenen Haus oder einer Eigentumswohnung. Von der ersten Idee bis zum Einzug gibt es eine Menge zu tun. Unsere Checkliste zeigt, welche Punkte Sie bei der Immobilie beachten sollten.

Checkliste – Alles Wichtige auf einen Blick

1. Lage
Je nach Ihrer Lebenssituation können die Ansprüche die neue Immobilie sehr unterschiedlich sein.

2. Zustand
Prüfen Sie bzw. lassen Sie die Bausubstanz eines Bestandsobjekts (vor allem Dach, Fenstern, Dämmung, Elektrik und Heizung sowie feuchte Stellen und Schimmelbildung) prüfen und einschätzen, ob neben dem Kauf weitere Investitionen nötig sind. Dies gilt in besonderem Maß für Altbauten.

3. Ausstattung und Aufteilung
Bietet eine schon bestehende Immobilie nicht die Einrichtung oder den Komfort, den Sie sich wünschen, kalkulieren Sie möglichst frühzeitig den nötigen Mehraufwand, um das nachträglich herzustellen.

4. Energieausweis
Eine Immobilie, die nach 1978 erbaut wurde, benötigt einen Verbrauchsausweis. Der Ausweis basiert auf den Verbrauchsangaben der letzten drei Jahre.
Finanzierung – Da in den wenigsten Fällen das Eigenkapital ausreicht, um eine Immobilie zu erwerben, machen Sie einen Termin bei Ihrer Sparkasse oder Bank, denn es gibt viel zu beachten.

6. Nebenkosten
Nicht nur in einem Mietobjekt, sondern auch im Eigenheim fallen monatliche Unterhaltszahlungen, zudem noch Steuern.

7. Baugenehmigung
Diese benötigen Sie sowohl für Umbauten einer Bestandsimmobilie als auch für die Errichtung eines neuen Hauses.

8. Auflagen
Sowohl bei schon bestehenden Objekten (Denkmal- oder Bestandsschutz) als auch bei Neubauten sind diese zwingend zu berücksichtigen und können die Umsetzung Ihrer persönlichen Wünsche beeinflussen.

9. Internet-Anbindung
Prüfen Sie, ob diese bereits vorhanden ist oder neu eingerichtet werden muss. Noch immer gibt es Gegenden (auch in Großstädten) oder Regionen, für die sich kein Netzanbieter findet.

10. Verkehrsanbindung
Schauen Sie sich vor allem in ländlichen Regionen die Verkehrsinfrastruktur (Busse und Bahnen) genau an, insbesondere, wenn Sie kein Auto haben oder in Zukunft darauf verzichten möchten.

11. Versicherungsschutz
Sowohl Bestandsimmobilien als auch Neubauten sollten Sie ausreichend versichern, um auf alle Eventualitäten (Einbruch, Blitz, Feuer, etc.) vorbereitet zu sein.

Klären Sie die Ausgangslage

Ihr Ziel steht fest – Sie möchten sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen. Klären Sie zunächst ein paar wichtige Fragen, bevor Sie loslegen:
Wollen Sie eine Immobilie kaufen oder bauen? Soll es ein Einfamilienhaus sein, eine Doppelhaushälfte oder eine Eigentumswohnung?
Wie viel Platz brauchen Sie? Wo möchten Sie wohnen – mitten in der City, am Stadtrand oder lieber auf dem Land? Hat das Vorhaben noch Zeit? Oder soll es möglichst schnell ins neue Heim gehen?

Machen Sie einen Kassensturz
Die eigene Immobilie ist eine große Anschaffung. Für die meisten Deutschen die größte ihres Lebens. Daher ist eine kluge Vorbereitung unabdingbar.
Wie viel Eigenkapital steht Ihnen zur Verfügung? Welche monatliche Rate können Sie für die Finanzierung Ihrer Immobilie stemmen?

Checken Sie dazu Ihre Einnahmen und Ausgaben. Dann haben Sie einen Überblick, wie viel Ihre Immobilie kosten darf.

Viele Informationen sammeln
Informieren Sie sich möglichst frühzeitig über alle Kosten, die mit dem Erwerb einer Immobilie verbunden sind. Dazu gehören neben dem Kaufpreis zum Beispiel die Grunderwerbsteuer. Eventuell können auch Notarkosten und eine Maklergebühr anfallen.
Erkundigen Sie sich, welche Möglichkeiten es für die Finanzierung gibt.

Finden Sie Ihre Traumimmobilie

Der Wunsch nach einem schönen Eigenheim ist das eine. Viel schwieriger ist meist die Suche nach dem geeigneten Objekt. Sei es nun eine bezugsfertige Immobilie oder ein Baugrundstück.
Nehmen Sie sich dafür Zeit. Und nutzen Sie möglichst viele Quellen.

Jetzt wird es konkret
Sie haben ein interessantes Angebot gefunden, das zu Ihrem Budget passt? Dann vereinbaren Sie einen Termin mit dem Makler. Schreiben Sie sich vorher alle Fragen auf, die Sie zu der Immobilie haben.
Am besten, Sie nehmen sich Unterstützung mit. Dann können Sie sich anschließend besser austauschen. Schauen Sie sich möglichst mehrere Objekte an. Vergleichen Sie die Angebote. Stellen Sie Vor- und Nachteile gegenüber. Das hilft Ihnen bei der Entscheidung.

Sie möchten ein Grundstück kaufen und darauf selbst bauen? Wenn Sie Grundstück und Haus zusammen finanzieren möchten, führt Ihr nächster Schritt zu einem Architekten oder Bauunternehmen. Vergleichen Sie auch hier verschiedene Angebote.

Vorbereitung auf das Finanzierungsgespräch

Sie haben Ihre Wunschimmobilie reserviert oder ein Unternehmen für den Hausbau gefunden. Jetzt müssen Sie die Finanzierung klären. Es gibt viele Anbieter von Baufinanzierungen auf dem Markt. Vergleichen Sie die Angebote.

Beachten Sie dabei: Der Kauf einer Immobilie ist Vertrauenssache. Es geht um eine Menge Geld. Deshalb sollte alles stimmen – die Konditionen, die faire Beratung und das individuelle Angebot. Vereinbaren Sie einen Termin bei uns. Unsere Beraterinnen und Berater nehmen sich Zeit für ein ausführliches Gespräch.

Prüfen Sie verschiedene Finanzierungsmodelle. Was kommt für Sie infrage? Informieren Sie sich über Fördermittel, die Sie eventuell nutzen können. Überlegen Sie, was für Sie besser ist – eine lange oder eine kurze Zinsbindung. Machen Sie sich eine Liste mit Fragen, die Sie im Beratungsgespräch stellen möchten.

Das Finanzierungsgespräch

Können Sie Ihren Traum von der eigenen Immobilie umsetzen? Und wie stemmen Sie ihn finanziell am besten? Darum geht es im Finanzierungsgespräch. Gemeinsam prüfen wir Punkt für Punkt alle Möglichkeiten. Damit wir eine Lösung finden, die zu Ihnen passt.

Alle Optionen prüfen
Wenn feststeht, dass Sie sich Ihre Wunschimmobilie leisten können, stellt Ihnen der Berater verschiedene Finanzierungsmodelle vor.

Fakt ist: Eine Finanzierung von der Stange gibt es nicht. Er informiert Sie genau, welche Vor- und mögliche Nachteile die jeweilige Finanzierung für Sie haben kann.
Außerdem weiß der Berater, welche Fördermittel Sie nutzen können. Stellen Sie unbedingt all Ihre Fragen, damit Ihnen alle Einzelheiten klar sind. Erkundigen Sie sich nach den Chancen und Risiken einer Finanzierung.

Ihre persönliche Finanzierung
Zusammen mit dem Berater stimmen Sie das Finanzierungsmodell ab, das am besten zu Ihrer individuellen Situation passt. Sie besprechen auch, wie lange die Zinsbindung festgeschrieben werden soll und wie hoch die Tilgungsrate ist.
Daraus ergibt sich die Restschuld, die nach Ablauf der Zinsbindung eventuell noch übrigbleibt. Diese Restschuld können Sie über Sondertilgungen reduzieren.
Ist eine Finanzierung machbar oder nicht? Das kann Ihnen Ihr Berater meist schnell sagen. Auf jeden Fall erfahren Sie, wann Sie mit einer verbindlichen Zu- oder Absage rechnen können.

Der Finanzierungsvertrag
Sie haben eine Zusage bekommen? Herzlichen Glückwunsch! Jetzt müssen Sie nur noch den Finanzierungsvertrag mit Ihrem Berater prüfen und gemeinsam unterzeichnen. Mit beiden Unterschriften wird der Vertrag gültig.

PS: Die Finanzierung wurde nicht bewilligt? Fragen Sie nach den Gründen. Gemeinsam suchen wir nach einer Lösung.

Abschluss des Kaufvertrags

Die Finanzierung ist bewilligt. Und Sie sind Ihrem Eigenheim ein ganzes Stück näher. Informieren Sie Ihren Makler beziehungsweise das Unternehmen, mit dem Sie bauen.
Jetzt muss ein Notartermin vereinbart werden. Steht der Termin fest, empfehlen wir Ihnen ein kurzes Telefonat mit dem Notar. Sie erfahren, welche Unterlagen eventuell noch fehlen.
So wissen Sie genau, was Sie zum Termin mitbringen müssen. Den Kaufvertrag erhalten Sie bereits vorab. Damit haben Sie Gelegenheit, alle Fragen aufzuschreiben, die Sie noch haben.

Ihr neues Zuhause

Sie haben eine Immobilie gekauft? Dann kann der Einzug in die eigenen vier Wände in der Regel schnell erfolgen. Wenn Sie selbst bauen, liegt noch ein gutes Stück Weg vor Ihnen, bevor die Traumimmobilie bezugsfertig ist. Aber auch Sie haben wichtige Etappen bereits geschafft.

Wenn Sie eine Immobilie gekauft haben
Der Einzug steht kurz bevor. Machen Sie am besten eine Liste, was Sie alles noch erledigen müssen. Von der Schlüsselübergabe bis zur detaillierten Planung des Umzugs. Muss vorher noch renoviert werden? Dann beauftragen Sie die Handwerker. Organisieren Sie einen neuen Kindergarten oder eine Schule für Ihren Nachwuchs. Stellen Sie einen Nachsendeauftrag für die Post

Vieles müssen Sie ummelden: zum Beispiel Telefon und Internet, Ihr Auto, Versicherungen, Daueraufträge, eventuell auch Ihr Konto. Schließen Sie wichtige neue Versicherungen ab – wie zum Beispiel eine Wohngebäudeversicherung.

Wenn Sie eine Immobilie bauen
Sobald die Finanzierung steht, stellt Ihr Bauunternehmen den Bauantrag. Schließen Sie nötige Versicherungen vor Baubeginn ab. Prüfen Sie regelmäßig den Fortschritt auf der Baustelle. Binden Sie eventuell einen unabhängigen Bauberater ein, der die Qualität der Arbeit beurteilen kann. Begleichen Sie Rechnungen erst, wenn die Leistung erbracht ist und prüfen Sie sie genau.
Nach dem Richtfest ist es bis zur feierlichen Schlüsselübergabe meist nicht mehr lang. Melden Sie der Baubehörde, wenn der Bau abgeschlossen ist. Und erstellen Sie Ihre Merkliste für den Umzug. Dem Einzug in die eigenen vier Wände steht dann nichts mehr im Weg.

Gehen Sie keine Risiken ein – sondern auf Nummer Sicher
Ganz gleich ob alt oder neu – der Bau oder Kauf einer Immobilie ist mit vielen Kosten und auch ein paar Risiken verbunden. Schließen Sie daher wichtige neue Versicherungen ab – wie zum Beispiel eine Wohngebäudeversicherung. Sollten Sie noch keine private Haftpflichtversicherung haben, gehört auch diese dazu.
Gerade in der Phase des Kaufs beziehungsweise der Finanzierung sind auch eine Risikolebensversicherung und gegebenenfalls eine Berufsunfähigkeitsversicherung für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft relevant.

Mehr Tipps finden Sie auf unserer Internetseite: www.sparkasse-soestwerl.de/baufinanzierung

Geschafft!